Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

mit Kundeninformationen

Übersicht über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
2. Vertragspartner
3. Angebot und Vertragsschluss
4. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung
5. Widerrufsrecht

6. Preise
7. Versandkosten
8. Lieferbedingungen
9. Zahlung, Zahlungsverzug, Abtretung
10. Angebotserstellung
11.Vertragstext

12. Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

13. Transportschäden

14. Gewährleistung

15. Schadensersatz

16. Alternative Streitbeilegung

17. Schlussbestimmungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

 

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop durch Verbraucher und Unternehmer gelten die nachfolgenden AGB.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn wir dem ausdrücklich zugestimmt haben.

 

2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der Firma www.holzwuerfel.com, Inh. Christoph Meier, Birkenstraße 11, 27404 Elsdorf, Steuernummer: 59/129/05385, Ust-IdNr.: DE251413490. 

Sie erreichen uns für Fragen, Rückmeldungen oder Beanstandungen werktags von 9-16 Uhr telefonisch unter 04282-911167 oder per Email unter c.meier@holzwuerfel.com.

 

3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Unsere Angaben zu Waren und Preisen sind freibleibend und unverbindlich. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Sie geben ein verbindliches Angebot ab, wenn Sie das Bestellformular vollständig ausgefüllt haben und auf „Bestellung abschicken“ klicken. Die Annahme Ihres Angebotes und damit das Zustandekommen des Kaufvertrages erfolgt durch Zusendung der von Ihnen bestellten Ware.

Der Zugang der Bestellung wird dem Kunden bei Online-Bestellungen unverzüglich auf elektronischem Wege bestätigt  ("Bestelleingangsbestätigung"). Die Bestelleingangsbestätigung stellt, soweit dort nicht anders erwähnt, keine rechtswirksame Annahmeerklärung dar, sondern informiert den Kunden lediglich darüber, dass seine Bestellung bei uns eingegangen ist. Im Falle einer Nichtverfügbarkeit sind wir nicht zur Leistung verpflichtet. Sie erhalten dann umgehend eine schriftliche Benachrichtigung.
Alternativ dazu können Bestellungen durch E-Mail (c.meier@holzwuerfel.com), Telefon 04282-911167 (Mo.-Fr. 9.00 – 17.00), Telefax 04282-911168 oder durch postalische Versendung von Bestellscheinen in Auftrag gegeben werden.

3.3 Bei der Zahlungsart "Rechnung" kann www.holzwuerfel.com die Bestellung des Kunden durch Versand einer weiteren E-Mail ("Auftragsbestätigung") oder durch Lieferung der Waren innerhalb von 5 Tagen annehmen. 

3.4 Bei der Zahlungsart "Vorkasse" nimmt www.holzwuerfel.com die Bestellung des Kunden durch den Versand einer separaten E-mail innerhalb von 5 Tagen an, in der die Bankverbindung und die Zahlungsaufforderung per Vorkasse aufgeführt sind.

3.5 Nimmt www.holzwurfel.com das Angebot des Kunden nicht innerhalb der genannten Frist an, so gilt dies als Ablehnung des Angebotes.

 

4. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier auf dieser Seite einsehen und herunterladen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kunden-Login einsehen.

 

5. Widerrufsrecht

5.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

 

6. Preise 

6.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch die Versandkosten hinzu.

 

7. Versandkosten

7.1 Die Versandkosten innerhalb Deutschlands betragen pauschal 4,90 Euro je Bestellung.

7.2 Die Versandkosten für Österreich, Niederlande, Frankreich, Italien, Dänemark, Spanien, Belgien, Luxembourg, Portugal und Spanien betragen pauschal 12,50 Euro je Bestellung.

 

8. Lieferbedingungen

8.1 Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

8.2 Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen angegeben Lieferadresse. 

8.3 Sollte ein Artikel nicht verfügbar sein, so können wir den Auftrag auch in Teillieferungen ausführen. Sie erhalten dann eine schriftliche Benachrichtigung. Die Nachlieferung erfolgt dann versandkostenfrei.

 

9. Zahlung/Zahlungsverzug/Abtretung

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

9.1 Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart "Vorkasse" nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in einer separaten E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

9.2 Rechnung
Bei Auswahl der Zahlungsart "Rechnung" erhalten Sie die Rechnung mit der Ware. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung auf das dort angegebene Bankkonto zu überweisen. Wenn Sie nicht innerhalb dieser Frist zahlen, sind wir berechtigt, 4,00 Euro für jede Mahnung, sowie 1% Zinsen pro Monat zu berechnen. 

9.3 Wir behalten uns das Recht vor, nur gegen Vorauskasse zu liefern. In diesem Fall erhalten Sie nach Eingang Ihrer Bestellung eine schriftliche Information. 

9.4 Bei Bestellungen aus dem Ausland liefern wir grundsätzlich nur gegen Vorkasse.

9.5 Zusätzlich behalten wir uns bei Zahlungsverzug des Kunden vor, nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurückzutreten.

9.6 Wir behalten uns das Recht vor, unsere gegenüber dem Kunden im Zusammenhang mit Warenlieferung entstandenen Kaufpreisforderungen einschließlich etwaiger Gebühren an Dritte abzutreten oder zu verpfänden.

 

10. Angebotserstellung

Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich und kostenlos.

 

11. Weitere Informationen zum Bestellvorgang

Wenn Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie dieses unverbindlich durch Anklicken des Buttons "In den Warenkorb legen" in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons[Warenkorb] unverbindlich ansehen. Die Produkte können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons [Löschen] wieder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die Produkte im Warenkorb kaufen wollen, klicken Sie den Button [zur Kasse]. Bitte geben Sie dann Ihre Daten ein. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen. Nach Eingabe Ihrer Daten und Auswahl der Zahlungsart gelangen Sie über den Button [Eingaben prüfen] zur Bestellseite, auf der Sie Ihre Eingaben nochmals überprüfen können. Durch Anklicken des Buttons [zahlungspflichtig bestellen]schließen Sie den Bestellvorgang ab. Der Vorgang lässt sich jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters abbrechen. Auf den einzelnen Seiten erhalten Sie weitere Informationen, z.B. zu Korrekturmöglichkeiten.

Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

 

12. Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt
12.1 Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.
12.2 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.
12.3 Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:
a)  Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.
b)  Sie können die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab, wir nehmen die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.
c)  Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.


13.Transportschäden

Für Verbraucher gilt:
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

Für Unternehmer gilt:
Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

 

14. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.


15. Schadensersatz

Schadensersatz wegen Verletzung einer Pflicht aus dem Vertragsverhältnis ist unter den gesetzlichen Voraussetzungen und nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit zu leisten. Entsprechendes gilt für Schadensersatzansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes.


16. Alternative Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

17. Schlussbestimmungen
Sind Sie Unternehmer, dann gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.